Alina Pogostkina

© www.25stunden.com

 

Bekannt für ihre «herzergreifenden Auftritte» (Hamburger Abendblatt), gastiert Alina Pogostkina, seit sie 2005 als erste Deutsche den Internationalen Jean Sibelius Violinwettbewerb in Helsinki gewann, weltweit bei den großen Orchestern, darunter beim Los Angeles Philharmonic und dem San Francisco Symphony Orchestra sowie beim Orchestra National de France in Paris. Auch mit Orchestern wie dem hr-Sinfonieorchester Frankfurt, dem SWR Sinfonieorchester Stuttgart, dem Mahler Chamber, Finnish Radio Symphony, Oslo Philharmonic und dem Royal Stockholm Philharmonic trat sie auf. Alina Pogostkina arbeitet regelmäßig mit Dirigenten wie Vladimir Ashkenazy, Gustavo Dudamel, Sakari Oramo, Paavo Järvi, David Afkham, Robin Ticciati und Thomas Hengelbrock zusammen.

Regelmäßig ist die Virtuosin Gast bei international renommierten Musikfestivals wie den Schwetzinger Festspielen, den Festivals in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Bergen sowie beim Beethovenfest Bonn, den Salzburger Festspielen, dem Edinburgh International Festival, den Dresdner Musikfestspielen sowie beim Rheingau Musik Festival.

Als leidenschaftliche Kammermusikerin konzertiert Alina Pogostkina mit namhaften Partnern. Zu ihnen gehören Steven Isserlis, Gidon Kremer, Menahem Pressler, Christoph Eschenbach, Jörg Widmann und Joshua Bell. Zahlreiche Rundfunk- und Fernsehproduktionen dokumentieren ihr Schaffen. Hier zeigt sich auch ihre Leidenschaft für zeitgenössische Musik. Im Frühjahr 2012 spielte sie das Gesamtwerk für Violine von P?teris Vasks ein und erhielt dafür herausragende Kritiken.

Alina Pogostkina wurde in St. Petersburg geboren und studierte bei Antje Weithaas an der Hochschule für Musik «Hanns Eisler» in Berlin. Sie spielt auf der «Sasserno» von Antonio Stradivari (1717), die ihr von der Nippon Foundation zur Verfügung gestellt wird.

 

mo 03/04 Alina Pogostkina . Michał Nesterowicz . Tonkünstler

 

Stand 2016
©Tonkünstler-Orchester

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden