Details und Tickets

Kosten

EUR 42, 38, 33, 26, 12

Abonnement

Einführung / Kurzbeschreibung

Weltpremiere mit der Ikone des zeitgenössischen Flamenco und seinen Gästen.

Weltpremiere

Tanz/Flamenco/Live Musik  Israel Galván galt bereits als Teenager als Flamenco-Wunder und nunmehr als die Ikone des zeitgenössischen Flamenco. Er dekonstruiert und erweitert den typisch spanischen Tanzstil um eigenwillige Elemente, setzt ihn neu zusammen und entwickelt ihn zu seinem einzigartigen Stil – majestätisch, geschmeidig und prägnant. Für den Bailaor ist Flamenco schließlich weit mehr als Tradition. Er ist ein Lebensgefühl, eine Daseinsform, die Galván in seinem neuen Werk feiert und dazu vertraute GefährtInnen und Gäste zu einer glanzvollen, natürlichen Fiesta aus Blicken, Worten, Gesängen, Grüßen, Tänzen und Farcen lädt. So treffen in dieser neuen Kreation, die im Festspielhaus im Rahmen einer Arbeitsresidenz zur Weltpremiere gelangen wird, neun tanzende Stimmen und singende Körper aufeinander und geben sich in hohen Tönen den unermesslichen Energien ihrer Zusammenkunft hin.

Israel Galván ist in der Saison 2016/2017 Artist in Residence im Festpielhaus St. Pölten und finalisiert sein Stück in den Wochen vor der Weltpremiere.

Unter dem Kennwort "Festspielhaus-Osternest" buchen und 20 % auf zwei Karten sparen!

Eine Produktion von A Negro Producciones in Koproduktion mit dem Festspielhaus St. Pölten, Sadler´s Wells London, Festival d´Avignon, Théâtre de la Ville Paris und Festival Flamenco de Nîmes.

Besetzung

  • Israel Galván, Konzept und Choreografie
  • Mitwirkende:
  • Israel Galván
  • El Junco
  • Ramón Martínez
  • El Niño de Elche
  • Minako Seki
  • Alia Sellami
  • Uchi
  • Pedro G. Romero, Dramaturgie
  • Carlos Marquerie, Lichtdesign
  • Patricia Caballero, Regie
  • Balbina Parra, Regieassistenz und Bühnenregie
  • Pablo Pujol, Technische Koordination
  • Pedro León, Ton

Mehr in diese Richtung

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden