Diogenes Quartett

Festspielhaus Kleiner Saal

Franz Schubert

  1. Festspielhaus Kleiner Saal
    In Kürze verfügbar

    In Kürze verfügbar

    Der Einzelkartenverkauf startet am 20. Mai 2017. Die besten Plätze sichern Sie sich schon jetzt im Abonnement!

Kosten

EUR 29

Abonnement

Programm

» Franz Schubert: Quartett Es-Dur D87 «
» Franz Schubert: Quartettsatz c-Moll D703 «
» Franz Schubert: Quartett d-Moll D810 „Der Tod und das Mädchen“ «

Einführung / Kurzbeschreibung

Einen „Glücksfall“ nannte die Süddeutsche Zeitung die Gründung des Diogenes Quartett 1988. Vor allem mit ihrer Gesamteinspielung der Quartette Schuberts begeistern die MusikerInnen heute weltweit.

Musik/Klassik Einen „Glücksfall“ nennt es die Süddeutsche Zeitung, dass die vier Mitglieder des Diogenes Quartett zu einem Ensemble zusammengefunden haben. 1998 gegründet, eroberte das junge Streichquartett rasch die internationalen Konzertpodien und sorgte vor allem mit seiner Gesamteinspielung der Quartette Franz Schuberts für Begeisterung. Die authentische Lebendigkeit seiner Musizierweise kommt der ungekünstelten Fröhlichkeit des frühen Es-Dur-Quartetts zugute, gleichzeitig überzeugt sie auch im bahnbrechenden Quartettsatz D703 und lässt die beispiellose Leidenschaft des Streichquartetts D810 zur Entfaltung kommen. Das Meisterwerk mit dem Beinamen „Der Tod und das Mädchen“, das an die Ausführenden höchste technische Anfor derungen stellt, hat bis heute nichts von seiner Kraft verloren.

Besetzung

  • Stefan Kirpal, Violine
  • Gundula Kirpal, Violine
  • Alba González i Becerra, Viola
  • Stephen Ristau, Violoncello

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden