Das Fest der Eigenbrötler

Partydrogen, Püppchen und Popcorn-Schlacht bei „La Fiesta/Das Fest“ im Festspielhaus St. Pölten. Israel Galváns Uraufführung als Dekonstruktion des Flamenco.

Partydrogen, Püppchen und Popcorn-Schlacht bei „La Fiesta/Das Fest“ im Festspielhaus St. Pölten. Israel Galváns Uraufführung als Dekonstruktion des Flamenco. © Anette Hauschild

Nur mehr schemenhaft lässt sich die Rahmenhandlung einer festlichen Zusammenkunft erkennen: Zufällig zusammengewürfelte Gäste geben sich abwechselnd als Musiker und Tänzer zu erkennen. Auch Galván entpuppt sich erst nach und nach als Zeremonienmeister und Gastgeber. Kriechend erobert er die Bühne, seine Bewegungen sind noch unkoordiniert. Die Kontrolle über seine Gliedmaßen übernimmt er zögernd. Erst in seinen für den Flamenco typischen gestampften Zapateado-Soli wird klar: Galván überzeugt vor allem als Körperpercussionist. Nicht nur die Schuhsolen klappern den Rhythmus, auch seine Arme und sein ganzer Körper geben die schnellen Folgen wieder. Wo im klassischen Flamenco aber oft Gitarre und Vokalstimme eingesetzt werden, verzichtet man in dieser modernen Adaption fast vollständig darauf. Der Rhythmus allein ist die Musik, nur sporadisch von verfremdeten Gesängen, Schellen und Zupflauten verstärkt.

Unerträglich sind die so gezeichneten Karikaturen der Menschen. Während sich die deutsch-japanische Tänzerin und Dozentin Minako Seki als Anime-Puppe mit Kindchenstimme kaum auf den Beinen halten kann, gebiert der spanische Stimmkünstler El Niño de Elche unter minutenlangen, markerschütternden Eselsrufen Popcorn.
 Am Ende der eineinhalbstündigen Party muss die verschreckte Puppe aus ihrem Versteck unter dem Tisch geholt werden, und der frischgebackene Vater bleibt halbnackt zurück. Das mittlerweile stark dezimierte Publikum hofft, gerade Zeugen einer künstlerischen Performance geworden zu sein, und nicht die Folgen des Partydrogen-Missbrauchs plastisch vor Augen geführt bekommen zu haben. 

Veröffentlicht von Theresa Selzer

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden