Als Dvořák seine Grenzen überschritt

Antonín Dvořák war eigentlich kein Freund davon dem Cello eine Solistenrolle zuzuweisen. Es verfüge zwar über eine klangschöne Mittellage, aber das hohe Register sei näselnd und das tiefe murmelnd. Aber er sollte sich selbst Lügen strafen und komponierte das wehmütig-schwelgerische Cellokonzert in h-Moll. Mehr zu Antonín Dvořák und das Konzert für Violoncello und Orchester h-Moll erfahren Sie hier.

Weihnachtsoratorium

Stimmgewaltige Chöre, ergreifende Arien und feinsinnige Rezitative - Bachs Weihnachtsoratorium wird unter der Leitung von Heinz Ferlesch mit historischen Instrumenten und Spielweisen zu neuem Leben erweckt.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden