Das Festspielhaus

Das Festspielhaus St. Pölten ist ein Ort der aktiven Begegnung in Tanz, Musik und Architektur.

Renommierten Künstlerinnen- und Künstlerpersönlichkeiten wird eine Bühne in einem der markantesten Theaterbauten Österreichs geboten, der durch die zeitlos-elegante Formsprache des Architekten Klaus Kada besticht. Internationale Größen des zeitgenössischen Tanzes, Stars aus Jazz und Weltmusik und nicht zuletzt das Tonkünstler-Orchester als hauseigenes Residenzorchester bieten ein bis weit über Landes- und Bundesgrenzen hinweg beachtetes Programm. Darüber hinaus bereichern zeitgenössische Circuscompagnien, Kammermusikensembles, OnStage-Konzerte, sowie Familienvorstellungen den an Vielseitigkeit kaum zu überbietenden Spielplan.

Über diese hochkarätige, international relevante und emotional berührende Programmierung hinaus, bietet ein weitreichendes Kulturvermittlungsangebot dem Publikum über jegliche Altersgruppen oder soziale Hintergründe hinweg die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden, mitzuwirken und in einen unmittelbaren Austausch mit den Künstlerinnen und Künstlern zu treten.

Diese Grundhaltung spiegelt sich auch in der zeitgenössischen Architektur des Gebäudes wider: Mit den zahlreichen Blickfeldern nach außen und ins Innere öffnet sich das Festspielhaus St. Pölten in alle Richtungen. Nicht nur im Hinblick auf Kunst und Kultur, sondern auch gegenüber all jenen Menschen, die es besuchen und mitgestalten.

Seit der Saison 2013/2014 ist Brigitte Fürle Künstlerische Leiterin des Festspielhauses.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden