Israel Galván

Programm
© Luis Castilla Fotografia

Israel Galván, Sohn der Flamenco-Tänzer José Galván und Eugenia de los Reyes, galt bereits als Teenager als Flamenco-Wunder und nunmehr als die Ikone des zeitgenössischen Flamenco. Er dekonstruiert und erweitert den typisch spanischen Tanzstil um eigenwillige Elemente, setzt ihn neu zusammen und entwickelt ihn zu seinem einzigartigen Stil – majestätisch, geschmeidig und prägnant. Für den Bailaor ist Flamenco schließlich weit mehr als Tradition. Er ist ein Lebensgefühl, eine Daseinsform, die Galván in seinem neuen Werk feiert und dazu vertraute GefährtInnen und Gäste zu einer glanzvollen, natürlichen Fiesta aus Blicken, Worten, Gesängen, Grüßen, Tänzen und Farcen lädt. In seiner neuen Kreation, die im Festspielhaus im Rahmen einer Arbeitsresidenz zur Weltpremiere gelangen wird, treffen neun tanzende Stimmen und singende Körper aufeinander und geben sich in hohen Tönen den unermesslichen Energien ihrer Zusammenkunft hin.

www.anegro.net

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden