Ihr Besuch im Festspielhaus

Anreise mit dem Auto

Kostenlos parken

Werktags parken Sie ab 17.00 Uhr - an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen sogar ganztägig - gratis!

In den meisten Fällen sind die Schranken nach der Veranstaltung geöffnet! Bewahren Sie bitte dennoch Ihr Einfahrtticket zur Vorsicht bis zu Ihrer Ausfahrt auf.

Anfahrt leicht gemacht

Aus Richtung Linz oder Wien auf der Westautobahn bis zum Knoten St. Pölten, von dort auf der S 33 bis zur Ausfahrt St. Pölten Ost. Aus Richtung Krems auf der S33 bis zur Ausfahrt St. Pölten Ost.

Ein Leitsystem führt Sie (über den Niederösterreichring, durch den Landhaustunnel) bis in die Tiefgarage P2 des Kulturbezirkes St. Pölten.

Anreise mit der Bahn

Regelmäßige Zugverbindungen im Halbstundentakt und bis Mitternacht machen eine Anreise mit den ÖBB besonders attraktiv.

In Kooperation mit der WESTbahn erhalten Festspielhaus-BesucherInnen einen Rabatt von 10 % bei der Buchung einer einfachen Fahrt bzw. einer einfachen Fahrt HIN und RETOUR nach St. Pölten. Diese Aktion ist nur bei  Online-Buchung einer Veranstaltungs-Karte vorab möglich. (In der Auftragsbestätigung des Kartenkaufs erhalten Sie einen Link mit dem Sie das vergünstigte WESTbahn-Ticket online buchen können.)

Fußweg vom Bahnhof

Vom Bahnhof (Ausgang Richtung Zentrum) gehen Sie nach links bis zum Sparkassenpark. Ab dort führt Sie ein beschilderter Weg Richtung Kulturbezirk (Sparkassenpark, Parkpromenade, Hammerweg).

Oder nehmen Sie sich ein Taxi! Ein Taxi-Standplatz befindet sich vor dem Bahnhof.

Übersichtsplan

StadtplanC 2016.jpg
© FSH

 

An- & Rückreise mit dem Shuttle-Bus

Bei ausgewählten Veranstaltungen bringt Sie, in Zusammenarbeit mit Elite Tours, ein Bus direkt von Wien nach St. Pölten und retour:

Hinfahrt: Der Bustransfer startet bei der Wiener Staatsoper (Büro Elite Tours, Operngasse 4), Zustiegstelle ist bei der Station U4 Hütteldorf/ Ausgang Hadikgasse (etwa 15 Minuten nach Abfahrt von der Oper).

Rückfahrt: Als besonderes Service werden bei der Rückfahrt auf Wunsch mehrere Haltestellen angefahren. Bitte geben Sie schon VOR Abfahrt dem Reiseleiter die gewünschte Ausstiegsstelle bekannt!

  • 1140 Wien, U-Bahn Station Ober St.Veit

  • 1120 Wien, U-Bahn Station Längenfeldstraße

  • 1010 Wien, Operngasse 4

  • 1010 Wien, Schwedenplatz

  • 1020 Wien, Praterstern

  • 1210 Wien, Donauzentrum

Tickets erhältlich im Kartenbüro niederösterreich kultur karten und bei Elite Tours T: +43 1/513 22 25 18
Fixe Platzgarantie nur bei frühzeitiger Reservierung!

Vorverkaufs-Preis pro Person (Hin- und Rückfahrt) bis 3 Werktage vor der Veranstaltung
EUR 14, ermäßigt EUR 11

Ermäßigungen für AbonnentInnen, Jugendliche unter 26 Jahren, Mitglieder des Vereins Freunde der Kultur St. Pölten, FreundInnen der Kunstmeile Krems, InhaberInnen der Grafenegg-Card, TeilnehmerInnen am Pluspunkt-Vorteilsprogramm der Tonkünstler sowie Mitglieder des Freundesverein Bühne Baden

HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass Sie Ihr Bus-Shuttle Ticket nur bis 3 Werktage vor der Veranstaltung bei den Vorverkaufsstellen zum günstigen Vorverkaufspreis buchen können, danach sind keine Ermäßigungen mehr möglich!

Fixpreis für kurzfristige Buchungen und im Bus ab 2 Werktage vor der Veranstaltung EUR 18, einfache Fahrt EUR 10 (nur nach Verfügbarkeit). Nur buchbar über Elite Tours, keine Ermäßigung möglich.

Termine 2017/2018

  • sa 23/09 | Abfahrt 15.30 Uhr
    Komische Oper Berlin . Tonkünstler: Die schöne Helena
    /Ticket kaufen

  • so 24/09 | Abfahrt 15.30 Uhr
    Komische Oper Berlin . Tonkünstler: Die schöne Helena
    /Ticket kaufen

  • sa 07/10 | Abfahrt 17.00 Uhr
    Carlos Acosta . Acosta Danza: Debut
    /Ticket kaufen

  • so 12/11 | Abfahrt 16.30 Uhr
    Yang Liping Contemporary Dance: Under Siege
    /Ticket kaufen

  • fr 17/11 | Abfahrt 18.00 Uhr
    Cirque Éloize: iD
    /Ticket kaufen

  • sa 18/11 | Abfahrt: 13.30 Uhr
    Cirque Éloize: iD
    /Ticket kaufen

  • sa 18/11 | Abfahrt 18.00 Uhr
    Cirque Éloize: iD
    /Ticket kaufen

  • sa 25/11 | Abfahrt 17.00 Uhr
    Erwin Schrott & Friends: Cuba Amiga
    /Ticket kaufen

  • fr 08/12 | Abfahrt 17.00 Uhr
    Dada Masilo: Schwanensee
    /Ticket kaufen

  • so 14/01 | Abfahrt 15.30 Uhr
    Katia & Marielle Labèque
    /Ticket kaufen

  • so 21/01 | Abfahrt 17.30 Uhr
    Juan de Marcos & the Afro-Cuban All Stars
    /Ticket kaufen

  • sa 27/01 | Abfahrt 18.00 Uhr
    Dance on Ensemble: Water between three hands
    /Ticket kaufen

  • sa 24/02 | Abfahrt 17.00 Uhr
    Alonzo King LINES Ballet: Biophony/Sand
    /Ticket kaufen

  • fr 13/04 | Abfahrt 17.00 Uhr
    Company Wayne McGregor: Autobiography
    /Ticket kaufen

  • so 22/04 | Abfahrt 14.30 Uhr
    La Strada Graz - Adrian Schvarzstein: Seasons
    /Ticket kaufen

  • do 26/04 | Abfahrt 17.00 Uhr
    Savion Glover & Friends . Tonkünstler
    /Ticket kaufen

  • sa 05/05 | Abfahrt 17.00 Uhr
    Cloud Gate Dance Theatre of Taiwan: Rice
    /Ticket kaufen

  • do 17/05 | Abfahrt 17.00 Uhr
    Akram Khan: XENOS
    /Ticket kaufen

  • so 24/05 | Abfahrt 17.00 Uhr
    SILK Fluegge: Disastrous
    /Ticket kaufen

  • fr 08/06 | Abfahrt 17.00 Uhr
    Compagnie Käfig: Pixel
    /Ticket kaufen

Information & Austausch

Fragen, Wünsche und Anregungen?

Unsere MitarbeiterInnen stehen Ihnen vor und nach Veranstaltungen an allen Saaleingängen, in den Foyers und am Informationstisch (gegenüber den Kassen) zur Verfügung.

Programmhefte

Programmhefte erhalten Sie bei den Saaleingängen oder am Informationstisch. Die aktuellen Programmhefte werden auch am Veranstaltungstag online zum Download bereitgestellt.

Kostenlose Einführungen

Kostenlose Einführungen finden bei ausgewählten Veranstaltungen 60 Minuten vor Veranstaltungsbeginn im Kleinen Saal statt. Es erwarten Sie informative Vorbereitung durch aufschlussreiche Interviews und Gespräche mit KünstlerInnen sowie Publikumsgespräche. Nähere Informationen dazu finden Sie bei den jeweiligen Veranstaltungen!

Vor der Konzertreihe "OnStage" versprechen wir Ihnen im Zuge einer EinFÜHRUNG einen exklusiven Blick hinter die Bühne.

Festspielhaus-Stammtisch

An ausgewählten Tanzabenden geben wir Ihnen die Gelegenheit, im Anschluss an die Vorstellung Ihre Erlebnisse und Eindrücke zu teilen und mit Gleichgesinnten über das Stück zu diskutieren. Die Termine finden Sie bei den Veranstaltungsdetails!

Premierenfeiern für Alle

Seien Sie mit dabei, wenn KünstlerInnen, MitarbeiterInnen und Gäste des Hauses im Anschluss an die Veranstaltung in der Kada Bar auf eine gelungene Premiere anstoßen! Die Termine finden Sie bei den Veranstaltungsdetails!

Sie wollen aktiv im Festspielhaus involviert sein? 

Als Kultur-Vermittlungshaus bietet das Festspielhaus eine Vielzahl an Möglichkeiten, selbst aktiv zu werden. Workshops

Hausordnung

1. Diese Hausordnung regelt die Benützung aller im Festspielhaus vorhandenen Räume. Alle MitarbeiterInnen und BesucherInnen, aber auch MieterInnen und deren MitarbeiterInnen, die sich auf diesem Areal aufhalten, unterliegen dieser Hausordnung. Die/Der Mieter/in nimmt die für das Festspielhaus geltende Hausordnung zur Kenntnis und verpflichtet sich, für die Einhaltung derselben Sorge zu tragen. Die/Der Mieter/in verpflichtet sich insbesondere, sämtliche in Benützung genommenen Objekte, Räume und Gegenstände widmungsgemäß, fachgemäß und pfleglich zu behandeln. Bei Nichtbeachtung dieser Hausordnung und eventuell weiterer von der Niederösterreichischen Kulturszene Betriebs GmbH getroffener Anordnungen kann der Zutritt ins Festspielhaus auf Dauer verwehrt werden.

2. Das Festspielhaus darf nur über die vorgesehenen und entsprechend dem Bedarf freigegebenen Eingänge bzw. Einfahrten betreten werden. Betriebsfremden Personen ist der Zutritt zum Festspielhaus nach entsprechender vorheriger Anmeldung bei der Portierin/dem Portier nur in dienstlichen Angelegenheiten oder mit ausdrücklicher Genehmigung der Niederösterreichischen Kulturszene Betriebs GmbH gestattet. Bei Führungen dürfen nur die freigegebenen Wege von den BesucherInnen benützt werden. Ein Übersteigen von Absperrungen ist verboten. Begleitpersonen von Führungen haben darauf zu achten, dass die Hausordnung im Allgemeinen und die oben angeführten Punkte im Besonderen eingehalten werden. Funktionäre, AkteurInnen, Bedienstete und sonstige MitarbeiterInnen der Mieterin/des Mieters haben sich ebenfalls mit Ausweisen zu legitimieren. Die Anzahl der von der Mieterin/dem Mieter ausgestellten Ausweise ist der Niederösterreichischen Kulturszene Betriebs GmbH mitzuteilen. Diese Ausweise ersetzen nicht die Eintrittskarte und berechtigen nicht zur Sitzplatzbenützung in den Sälen.

3. Der Zutritt zu Künstlergarderoben und Einspielräumen ist nur den dort unmittelbar Beschäftigten gestattet. Der Zutritt zur Bühne, den technischen Betriebsräumen, den Arbeitsgalerien etc. ist nur Befugten gestattet. Befugte sind MitarbeiterInnen der Technik-Abteilung der Niederösterreichischen Kulturszene Betriebs GmbH sowie unterwiesene und/oder autorisierte Personen. Die Möglichkeit des Besuches von Proben wird jeweils entsprechend bekannt gegeben. Die Mieterin/der Mieter oder ihre/seine bevollmächtigte Vertretung muss während der Veranstaltung außerhalb des Zuschauerraumes durchgehend erreichbar und anwesend sein.

4. Die Mitnahme von Bild- und Tonaufzeichnungsgeräten ist verboten. Zuspätkommende BesucherInnen können nur in Pausen eingelassen werden.

5. Die Besucherin/der Besucher nimmt zur Kenntnis, dass sie/er während ihrer/seiner Anwesenheit im Festspielhaus Gegenstand von Bild- und Tonaufnahmen sein kann. Dies erfolgt zu Marketing- und PR-Zwecken (insbesondere aktuelle Berichterstattung). Die Besucherin/der Besucher erklärt sich bereit, diesbezüglich keine wie auch immer gearteten Forderungen geltend zu machen.

6. Eine Stunde nach der Aufführung bzw. nach Probenende wird das Festspielhaus geschlossen. Danach ist das Betreten des Festspielhauses nicht mehr gestattet. Bei Empfängen oder ähnlichen Veranstaltungen ist die Sperrstunde bis spätestens 24.00 Uhr einzuhalten. Insbesondere wird darauf hingewiesen, dass der Bühnenbereich außer von MitarbeiterInnen der Technik-Abteilung nur während Proben und Vorstellungen zugänglich ist. Dies betrifft ausschließlich unmittelbar an diesen Proben und Vorstellungen Beteiligte.

7. Das Anbringen von Plakaten, das Aufstellen von Werbemittel (zB. Blow-Ups), das Verteilen von Drucksorten und sonstige Ankündigungen im Gebäude, am Gebäude und vor dem Gebäude aber auch in der Parkgarage darf nur nach vorheriger Zustimmung der Leitung, an den hierfür bestimmten Stellen nach Maßgabe des verfügbaren Platzes durch MitarbeiterInnen der Niederösterreichischen Kulturszene Betriebs GmbH erfolgen.

8. Der Verzehr von Speisen und Getränken ist nur in den dafür bestimmten Bereichen (Gastronomie- und Aufenthaltsräume) gestattet. Besonders wird darauf hingewiesen, dass die Veranstaltungssäle und die Bühne nicht mit Getränken und Verpflegung betreten werden dürfen.

9. Es gilt striktes Alkohol- und Drogenverbot. Dieses Verbot betrifft alle diensthabenden MitarbeiterInnen und Fremdpersonal, das von MieterInnen gestellt wird.

10. Das Rauchen und Hantieren mit offenem Feuer ist im Festspielhaus verboten. Insbesondere gilt dies auch für Büros, Flure, Gänge und Garderoben. In diesem Zusammenhang wird auf die Brandschutzordnung verwiesen, die für jede Mitarbeiterin/jeden Mitarbeiter und Mieterin/Mieter bindend ist. Die Brandschutzordnung liegt bei der Portierin/dem Portier zur Einsichtnahme auf.

11. Bei Ertönen des Feueralarms ist das Festspielhaus sofort auf kürzestem Wege zu verlassen. Die grünen Richtungsweiser zu den Ausgängen sind zu beachten. Aufzüge dürfen hierbei nicht benützt werden.

12. Die Dekoration von Sälen und sonstigen Räumen bedarf der vorherigen Zustimmung der Niederösterreichischen Kulturszene Betriebs GmbH und ist nach deren Weisung vorzunehmen. Für jeden hierbei entstehenden Schaden haftet die Mieterin/der Mieter. Es dürfen nur schwer entflammbare Materialien verwendet werden.

13. Bei Musikveranstaltungen kann aufgrund der Lautstärke die Gefahr von Hör- und Gesundheitsschäden bestehen, für die keine wie immer geartete Haftung übernommen wird. Die Mieterin/der Mieter ist verpflichtet, die Lautstärke der von ihr/ihm verwendeten Anlagen in den gemieteten Sälen so zu steuern, dass andere Veranstaltungen oder Proben in den übrigen Sälen nicht gestört werden. 14. Das Mitbringen von Haustieren ins Festspielhaus ist nicht gestattet.

15. Die für das Publikum bestimmten Kleiderablagen werden ausschließlich von der Niederösterreichischen Kulturszene Betriebs GmbH betrieben. Überkleider, Schirme und Stöcke sind in den entsprechenden Kleiderablagen abzugeben. Für in abgegebenen Kleidungsstücken, Taschen und Rucksäcken befindliche Wertgegenstände wird keine Haftung übernommen. Das Mitnehmen in den Zuschauerraum oder das Hinterlegen an anderen Stellen ist untersagt. In den Künstlergarderoben stehen versperrbare Spinde zur Verfügung. Eine Haftung für dort oder anderswo hinterlegte Gegenstände wird von der Niederösterreichischen Kulturszene Betriebs GmbH nicht übernommen.

16. Schadensfälle, die durch Nichtbeachtung der Hausordnung und der Unfallverhütungsvorschriften entstehen, unterliegen der vollen persönlichen Haftung.

17. Parken ist nur in der öffentlichen Tiefgarage möglich. Die Anlieferung ist mit der Niederösterreichischen Kulturszene Betriebs GmbH abzusprechen. Transportmittel dürfen nicht in den Außenanlagen abgestellt werden.

18. Alle Verkehrswege, Fluchtwege und Ausgänge müssen unverstellt bleiben. Einrichtungsgegenstände, Sessel und Bänke dürfen nicht von ihren Standorten entfernt, in Verkehrswegen oder auf den Stehplätzen aufgestellt werden. Stehplätze sind nur in den hierfür bestimmten Bereichen zulässig.

19. Die jeweilige diensthabende Projektleitung hat am Abend der Veranstaltung als Bevollmächtigte/r der Niederösterreichischen Kulturszene Betriebs GmbH in Krisen- oder Gefahrensituationen die Letztentscheidungskompetenz gegenüber den MitarbeiterInnen der Niederösterreichischen Kulturszene Betriebs GmbH, dem Publikum und etwaigen hausexternen VeranstalterInnen, MieterInnen und dergleichen.

20. Bei Feierlichkeiten oder der Benutzung der gastronomischen Anlagen durch Gäste nach Veranstaltungen wird der Zeitpunkt der Sperrstunde und damit der Räumung des Hauses von der diensthabenden Projektleitung festgelegt. Die Räumung des Hauses ist durch das Ordnerpersonal zu vollziehen.

21. Gefundene Gegenstände sind unverzüglich bei der Portierin/dem Portier zu hinterlegen und werden dort nach erbrachtem Eigentumsnachweis ausgehändigt.

gültig ab 1. Jänner 2016

Das Festspielhaus in Bildern

Fotos, virtueller Rundgang und Informationen zur Architektur

Barrierefreiheit

Das Festspielhaus ist über den Haupteingang bzw. über einen Lift aus der Tiefgarage barrierefrei zu erreichen.

  • 2 Lifte (Türbreite 100 cm, Kabinentiefe 200 cm, Kabinenbreite 180 cm)
  • 2 barrierefreie WCs (Erdgeschoss, hinter dem Informationstisch)
  • 5 Parkplätze für Menschen mit Behinderung in der Kulturbezirk-Tiefgarage
  • 5 Rollstuhlplätze im Großen Saal
  • Rollstuhlplätze auch im Kleinen Saal vorhanden

Aufzüge fahren gehbehinderte BesucherInnen in die einzelnen Saal- und Foyerebenen, Begleitpersonen sitzen in direkter Nähe. Bitte geben Sie schon bei Bestellung Ihrer Karten bekannt, dass Sie einen Rollstuhlplatz oder besondere Sitze benötigen.

Gegen Vorlage eines Behindertenausweises erhalten Sie 10 % Ermäßigung auf den Vorstellungspreis. RollstuhlfahrerInnen und deren Begleitperson erhalten jeweils 50 % Ermäßigung (Buchung online nicht möglich, bitte kontaktieren Sie das Verkaufsteam).

Standort

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden