Archiv: Sirba Octet & Isabelle Georges . Yutaka Sado . Tonkünstler

Festspielhaus Großer Saal

Yiddish Rhapsody

Kosten

EUR 42, 38, 33, 26, 12

Abonnement

Programm

» Traditional: Kolomishka / Zing Bruder Zing «
» Dorothy Collins: Mayn liebe Tochter «
» Jacob Jacobs: Yingele nit veyn (in Zusammenarbeit mit Abraham Ellstein) «
» Traditional: Yiddish Charleston «
» Leibu Levin: Lay dayn Kop «
» Emile Stern: Tire l'aiguille ma fille (in Zusammenarbeit mit Eddie Barclay) «
» Traditional: Doina ca la Breaza «
» Traditional: Oy, vyoch tyoch tyoch «
» Traditional: Misirlou «
» Efim Chorny: Ven den Regn «
» Traditional: Belz «
» Alexander Alstone: Momele (in Zusammenarbeit mit Al Goodhart) «
» Traditional: A Keshenever «
» Traditional: L'Chaim «
» Sholom Secunda: Bay mir bistu sheyn «

Einführung / Kurzbeschreibung

Ein Abend der großen Emotionen, der in klangstarken Arrangements einen Bogen von jüdischen Traditionals über Charleston und Broadway-Hits bis zur Filmmusik Hollywoods spannt.

Musik/Klezmer  In der Welt des Klezmer, der jiddische Volksmusiktradition, liegen Lachen und Weinen, Abschied und Zärtlichkeit, Liebe und Schmerz so dicht beieinander, dass es mit „Yiddish Rhapsody“ einen Konzertabend der großen Emotionen anzukündigen gilt.
Gegründet mit der Absicht, jüdische Musik neu zu interpretieren, bringt das französische Ensemble Sirba Octet eine hinreißende Mischung aus Klezmer und Gypsy Jazz auf die Bühnen der Welt. In klangstarken Arrangements schlägt es gemeinsam mit der Jazzsängerin Isabelle Georges und den Tonkünstlern einen Bogen von jüdischen Traditionals und Tänzen über Charleston und Broadway-Hits bis hin zur Filmmusik Hollywoods.

Mehr über Klezmer

Besetzung

  • Tonkünstler-Orchester Niederösterreich, Orchester
  • Yutaka Sado, Dirigent
  • Sirba Octet, Gast
  • Isabelle Georges, Gast

Mehr in diese Richtung

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden