• Überblick
  • Details
  • Pressespiegel
  • Abendprogrammheft
  • Großer Saal

Musik / Theater / Tanz

Mozart/Schloemer: Abendempfindung

Saisoneröffnung

"Wenn ich etwas spiele, oder von meiner Composition etwas aufgeführt wird, so ist es, als wenn lauter Tisch und Sesseln die Zuhörer wären", beschrieb der junge Mozart seine unerträgliche Situation als Musiker am Salzburger Hof. Zeit seines Lebens kämpfte er für seine Autonomie als Künstler und wirtschaftliche Unabhängigkeit und war damit von vornherein zum Scheitern verurteilt. Inspiriert von Mozarts Musik unternimmt Joachim Schloemer in dieser die Genre-Grenzen überschreitenden Musik-Theater-Tanz-Produktion eine Reise in das Innere der Seele und entwirft das Bild eines von Enttäuschungen und Krisen geprägten Menschen auf der Suche nach einem selbstbestimmten Dasein. Selten gehörte Arien, Chor- und Instrumentalkompositionen von Wolfgang Amadeus Mozart, gespielt vom Tonkünstler-Orchester Niederösterreich unter der Leitung von Günther Albers, werden mit Texten aus Briefen des Komponisten verwoben. Eine Sängerin, eine Schauspielerin und ein Tänzer werden zum Ausdrucksträger einer von materiellen Zwängen, dem Streben nach Freiheit und der Sehnsucht nach Liebe zerrissenen Künstlerpersönlichkeit. Mozarts fast schon romantisch anmutendes Lied "Abendempfindung" spiegelt diesen Gemütszustand wider und wird zum zentralen Angelpunkt des Stückes, in dem die Musik und die Person eines genialen Komponisten in vielen Facetten erlebbar werden.

Einführungsgespräch mit Sandra Windfuhr jeweils 18:30 Uhr, Box

Programm Abendempfindung. Ein szenisches Pasticcio von Joachim Schloemer aus Werken und Briefen von Wolfgang Amadeus Mozart

Tonkünstler-Orchester Niederösterreich. Chor "Abendempfindung". SolistInnen Cornelia Ptassek Sopran, Marianne Hamre Schauspiel, Graham Smith Tanz, Christa Schönfeldinger Glasharmonika. Musikalische Leitung Günther Albers. Inszenierung Joachim Schloemer. Bühne und Kostüme Jens Kilian. Video fettFilm. Lichtdesign David Finn, Andreas Fuchs. Dramaturgie Bettina Auer

Eine Koproduktion von Nationaltheater Mannheim und Festspielhaus St. Pölten, eine Produktion der Salzburger Festspiele 2006.

Im Anschluss an die Vorstellung am Fr 23. September, Café Publik: Premierenfeier mit den DJs Rainer Klang und Miss Marple!

Im Anschluss an die Vorstellung am Sa 24. September, Café Publik: KünstlerInnengespräch mit Mitwirkenden der Veranstaltung

EUR 42 / 38 / 33 / 24 / 10

Bus-Shuttle

Karten
Ticket-Line: 02742 908080600 / Ermäßigungen