Le Grand Continental: alle tanzen

Coronavirus: Wie geht es mit Le Grand Continental: alle tanzen weiter?

Wie am 10. März bekannt wurde, sieht die bundesweite Richtlinie der österreichischen Regierung alle Indoor-Veranstaltungen ab 100 Personen als potentielle Risikofaktoren zur Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2).

Im Sinne der Gesundheit und in der Hoffnung auf eine baldige Entspannung der Situation, unterstützen wir diese Entscheidung in vollem Umfang. Deshalb müssen wir leider das GET TOGETHER, den anschließenden Konzertbesuch am Sonntag, den 15. März, alle Proben der Probenphase 1 von 16. März bis 26. März und auch das Kids-Casting am 18. März absagen.

Welche Auswirkung die neue Situation auf den weiteren Projektverlauf von Le Grand Continental: alle tanzen hat, können wir bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht genau sagen, da wir die endgültige Entscheidung von Sylvain Émard noch abwarten. Wir geben aber so rasch wie möglich Bescheid und bitten noch um etwas Geduld.


Bis dahin - Keep on dancing!

 

____________________

Über Le Grand Continental: alle tanzen

Tanz/Partizipation Zum großen Saisonfinale erobert der Tanz den Platz vor dem Festspielhaus. Mit seinem 2009 für das Festival TransAmériques konzipierte Le Grand Continental  bringt der aus Montreal stammende Choreograf Sylvain Émard ein einzigartiges, groß angelegtes Tanzprojekt erstmals nach Österreich: Angeleitet von einigen wenigen professionellen TänzerInnen entdecken dabei 150 Tanzbegeisterte jeden Alters, ob mit oder ohne Erfahrung, die Ausdruckskraft des Tanzes und den eigenen Körper als Kommunikationsmittel für sich! Aus der puren Freude des Moments heraus wird dabei die ganze Stadt von der Begeisterung für den Tanz angesteckt. In der Choreografie von Sylvain Émard treffen traditionelle Elemente des Line Dance auf die Expressivität der Gegenwartskunst. Eine explosive, elektrisierende Mischung aus Volksfeststimmung und zeitgenössischem Tanz!

 

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden