Hugh Wolff . Tonkünstler

Festspielhaus Großer Saal

Bernstein/Beethoven/Dean

Details und Tickets

Kosten

EUR 45, 39, 34, 28, 12

Abonnement

Programm

» Brett Dean „Komarov’s Fall“ für Orchester «
» Leonard Bernstein „Fancy Free“ Ballett «
» Ludwig van Beethoven Symphonie Nr. 4 B-Dur op. 60 «

Einführung / Kurzbeschreibung

Gefolgt von Beethovens Vierter ist Bernsteins „Fancy Free“ – der einmalige Ballett-, Musical- und Kinoerfolg – in der Interpretation der Tonkünstler unter Hugh Wolff zu erleben.

Musik/Klassik  Drei junge Matrosen der US-Marine bekommen 24 Stunden Landurlaub in New York und wollen mit den schönsten Mädchen der Stadt flirten: 1944 in der alten Metropolitan Opera in einer Choreografie von Jerome Robbins uraufgeführt, erzielte Leonard Bernsteins Ballett „Fancy Free“ einen solchen Erfolg, dass es prompt zum Musical „On the Town“ ausgebaut wurde. Wenige Jahre später begeisterte es mit Gene Kelly und Frank Sinatra in den Hauptrollen auch das Kinopublikum. Nach der Pause dirigiert der vielseitige amerikanische Dirigent Hugh Wolff Beethovens vierte Symphonie, ein Werk von unbeschwert fröhlichem, humorvollem Charakter. Ernst hingegen der Auftakt: Der australische Komponist Brett Dean hat dem 1967 verunglückten Kosmonauten Vladimir Komarov ein eindringliches musikalisches Denkmal gesetzt.

Besetzung

  • Tonkünstler-Orchester, Orchester
  • Hugh Wolff, Dirigent

Mehr in diese Richtung

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden