Alonzo King LINES Ballet

Festspielhaus Großer Saal

Biophony/Sand

Österreich-Premiere

  1. Festspielhaus Großer Saal
    In Kürze verfügbar

    In Kürze verfügbar

    Der Einzelkartenverkauf startet am 20. Mai 2017. Die besten Plätze sichern Sie sich schon jetzt im Abonnement!

Kosten

EUR 42, 38, 33, 26, 12

Abonnement

Einführung / Kurzbeschreibung

William Forsythe nannte ihn einst „einen der wenigen wahren Meister des zeitgenössischen Balletts“, jetzt präsentiert Alonzo King zwei seiner neuesten Stücke erstmals in Österreich. Festspielhaus-Premiere für das Alonzo King LINES Ballet!

Tanz/Zeitgenössisches Ballett  „Alonzo King ist einer der wenigen wahren Meister des zeitgenössischen Balletts“ – kein Geringerer als William Forsythe richtete diese anerkennenden Worte an einen der größten Visionäre des modernen Balletts. In Zusammenarbeit mit namhaften Künstlerinnen und Künstlern aus Musik, Komposition und bildender Kunst kreierte Alonzo King, seinerseits einer der wohl bedeutendsten afroamerikanischen Choreografen, bisher mehr als 170 Ballette. All seinen Kreationen liegen neben einer inno vativen geometrischen Formensprache auch außergewöhnliche Musikpartituren zugrunde – Merkmale, die sich auch in den beiden Choreografien wiederfinden, mit denen sich das LINES Ballet zum ersten Mal in St. Pölten präsentiert.

40 Jahre lang reiste der Soundkünstler Bernie Krause um die Welt, um die Geräuschwelten von Flora und Fauna einzufangen. Aus den Klängen, die uns durch die Ozeane und Länder unseres Planeten führen, kreierte er eine traumhafte Soundkulisse für Kings Choreografie „Biophony“. Inmitten der Laute von Killerwalen und Laubfröschen bewegen sich die Tänzerinnen und Tänzer so präzis und andächtig, als wären sie dabei gänzlich unbeobachtet. Die klassische Technik nähert sich immer weiter einer elementaren Reinheit an, die dem Publikum die eigene Verbundenheit mit der Natur vor Augen führt. Für „Sand“ holte Alonzo King 2016 die beiden US-amerikanischen Jazz-Größen Jason Moran und Charles Lloyd mit ins Boot und lässt sein Ensemble auf spielerische Weise Sand als Metapher für menschliche Beziehungen erkunden.

Besetzung

  • , Biophony
  • Alonzo King, Choreografie
  • Bernie Krause, Musik und Sounddesign
  • Richard Blackford, Musik und Sounddesign
  • Axel Morgenthaler, Lichtdesign
  • Robert Rosenwasser, Kostüme
  • , Sand
  • Alonzo King, Choreografie
  • Charles Lloyd, Musik
  • Jason Moran, Musik
  • Axel Morgenthaler, Lichtdesign
  • Robert Rosenwasser, Kostüme
  • Christopher Haas, Bühne
  • Alonzo King LINES Ballet , Tanz

Mehr in diese Richtung

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden