Peter Simonischek . Brigitte Karner

Festspielhaus Kleiner Saal

Ist das die Liebe?

Details und Tickets

Kosten

EUR 34

Abonnement

Programm

» Ludwig van Beethoven Sonate für Klavier und Violine A-Dur op. 47 „Kreutzer-Sonate“ «
» Text von Andrea Clemen «

Einführung / Kurzbeschreibung

Sofja Tolstaja und Lew Tolstoi waren Meister der literarischen Kriegsführung. Im Festspielhaus verwandeln Brigitte Karner und Peter Simonischek den Briefwechsel des Ehepaars in eine spannungsreiche Auseinandersetzung mit offenem Ausgang.

Musik/Klassik/Lesung  Am Anfang steht die Verliebtheit, dann folgen mehr als ein Dutzend Kinder und der Verzicht auf die eigene Karriere: Sofja Andrejewna Tolstaja kämpfte während ihrer 50 Ehejahre vergeblich um die Anerkennung ihres Gatten Lew Nikolajewitsch Tolstoi. Dass auch sie ihrem Mann nichts geschenkt hat, bezeugt der Briefwechsel, in dem sich beide als Meister der literarischen Kriegsführung erweisen. Tolstois Skandalbuch „Die Kreutzersonate“ verstanden viele als Angriff auf seine eigene Frau. Mit Beethovens gleichnamiger Violinsonate sorgen Hemma und Freya Tuppy für die Untermalung eines spannungsreichen Abends. Brigitte Karner und Peter Simonischek verwandeln den Briefwechsel des Ehepaars Tolstoi in der Dramatisierung von Andrea Clemen indessen in eine Auseinandersetzung mit offenem Ausgang.

Besetzung

  • Peter Simonischek, Lesung
  • Brigitte Karner, Lesung
  • Hemma Tuppy, Klavier
  • Freya Tuppy, Violine

Mehr in diese Richtung

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden