Academia Allegro Vivo

Festspielhaus Kleiner Saal

Details und Tickets

Kosten

EUR 29

Abonnement

Programm

» Edvard Grieg: Suite „Aus Holbergs Zeit" op. 40 «
» Tristan Schulze: Konzert für Violine und Streichorchester op. 86 (UA 2018) «
» Antonín Dvořák: Serenade für Streicher E-Dur op. 22 «

Einführung / Kurzbeschreibung

Das Festival Allegro Vivo feiert 40. Geburtstag und entfaltet bei seinem Festkonzert ein Kaleidoskop der Klänge, mit Musik von Grieg und Dvořák und einer Neukomposition von Tristan Schulze.

Musik/Klassik  Ein Jubiläumsfest im Festspielhaus St. Pölten! Vor 40 Jahren gegründet, hat sich das Festival Allegro Vivo weit über die Landesgrenzen hinaus als Vorzeigeprojekt der niederösterreichischen Musikkultur etabliert. Das Waldviertel wird zur Weltbühne, auf der sich internationale Stars und heimische Größen der Musik begegnen. Das Jubiläum im Festspielhaus St. Pölten gestaltet die Academia Allegro Vivo unter ihrem Künstlerischen Leiter Vahid Khadem-Missagh als Kaleidoskop der Klänge: Mit Musik der vom Barock inspirierten Suite „Aus Holbergs Zeit“ von Edvard Grieg und Antonín Dvořáks romantischer Streicherserenade in E-Dur ist das Ensemble fest in der Tradition verwurzelt, und mit einer neuen Komposition von Tristan Schulze breitet es die Arme weit für die musikalische Zukunft aus.

Besetzung

  • Vahid Khadem-Missagh , Musikalische Leitung und Violine
  • Academia Allegro Vivo

Mehr in diese Richtung

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden