Archiv: Eric Bibb

Festspielhaus Großer Saal

Global Griot

Kosten

EUR 42, 38, 33, 26, 12

Programm

HINWEIS Wir bedauern Ihnen mitteilen zu müssen, dass wir aufgrund des Erlasses der Bundesregierung zum Umgang mit dem Coroavirus alle Veranstaltungen bis inkl. 03. April 2020 im Festspielhaus St. Pölten absagen müssen.

Nähere Informationen zur Rückabwicklung von betroffenen Kartenkäufen

 

Einführung / Kurzbeschreibung

Mit seinem Folk in bluesigem Gewand füllte Eric Bibb von den frühen 1970er-Jahren bis heute bereits unzählige Alben. Sozialkritisch, melodienverliebt und virtuos.

Musik/Blues Mit seinem Folk in bluesigem Gewand füllte Eric Bibb von den frühen 1970er-Jahren bis heute bereits unzählige Alben– und blieb dabei immer relevant. Sein jüngstes Album Global Griot wirft einen kritischen Blick auf neue politische Machtverhältnisse: „We’ve let a rich man’s boy climb to the top and hijack democracy“, singt Bibb den ZuhörerInnen vor hypnotischem Beat und klagender E-Gitarre ins Gewissen. Seine Anfänge als Straßenmusiker lehrten den amerikanischen Singer-Songwriter mit der akustischen Gitarre, die wahren Werte zu schätzen. In Songs wie New Friends zeigt er auch eine zerbrechliche Seite. Im Duett mit Linda Tillery singt er: „We once saw old enemies. May we find new friends.“ Bei seinen Konzerten dürfte er sich ein ums andere Mal zahlreiche neue Freunde machen.

Besetzung

  • Eric Bibb, Gitarre
  • Lamine Cissokho, Gesang, Kora
  • Christer Lyssarides, Gitarre
  • Neville Malcolm, Bass
  • Paul Robinson, Schlagzeug

Mehr in diese Richtung

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden