Details und Tickets

Kosten

EUR 29 (freie Platzwahl)

Abonnement

Einführung / Kurzbeschreibung

Das exzellente Orchester rund um Vahid Khadem-Missagh verwandelt außergewöhnliche Kompositionen in fühlbaren Hörgenuss.

PROGRAMM

* Ottorino Respighi Antiche Danze ed Arie, Suite Nr. 3
* Astor Piazzolla „Las Cuatro Estaciones Porteñas“ (arr. Leonid Desyatnikov)
* Ludwig van Beethoven „Kreutzer-Sonate“ (bearbeitet für Streichorchester)

 

Musik/Klassik Vor über 40 Jahren von Dirigent Bijan Khadem-Missagh gegründet, avancierte das Festival Allegro Vivo zum Symbol für das exzellente Niveau der niederösterreichischen Musikkultur. Mit zahlreichen Konzerten und Förderprogrammen wurde es zu einer Institution mit Vorbildcharakter und zum größten Kammermusikereignis Österreichs. 2016 übernahm Vahid Khadem-Missagh die Künstlerische Leitung des Festivals und seines Residenzorchesters. Als Violinist wurde er rund um die Welt gefeiert, von den Salzburger Festspielen über Grafenegg bis Bogotá. Unter seiner Leitung präsentiert Academia Allegro Vivo nun aufregende musikalische Entdeckungen, wie Las Cuatro Estaciones Porteñas des Tango-Nuevo-Begründers Astor Piazzolla. Mit erfrischenden Ansätzen verwandelt das Orchester außergewöhnliche Kompositionen in einen fühlbaren Hörgenuss – für KlassikliebhaberInnen und NeueinsteigerInnen gleichermaßen.

 

Academia Allegro Vivo Orchester, Vahid Khadem-Missagh Musikalische Leitung und Violine

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden