Aus der Neuen Welt

Festspielhaus Großer Saal

Tobias Feldmann . Mei-Ann Chen

  1. Festspielhaus Großer Saal
    Online-Verkauf beendet

    Online-Verkauf beendet

    Diese Veranstaltung ist leider bereits ausreserviert. Um die von der Bundesregierung verordnete Abstandsregelung bei kulturellen Veranstaltungen zu gewährleisten, ist aktuell pro Vorstellung nur die Hälfte unserer Sitzplätze verfügbar. Bei Interesse können Sie Ihren Kartenwunsch jedoch auf eine Warteliste setzen lassen. Wenden Sie sich hierfür bitte an das Kartenbüro St. Pölten telefonisch unter 02742/908080600 oder per E-Mail an karten@festspielhaus.at.

Kosten

EUR 45, 39, 34, 28, 12

Abonnement

Einführung / Kurzbeschreibung

Dvořáks ergreifendes Orchesterwerk unter der Leitung der taiwanesisch-amerikanischen Dirigentin Mei-Ann Chen.

PROGRAMM

* George Whitefield Chadwick "Jubilee" und "Noel" aus "Symphonic Sketches"
* Samuel Barber Konzert für Violine und Orchester op. 14
* Antonín Dvořák Symphonie Nr. 9 e-Moll op. 95 "Aus der Neuen Welt"

 

Musik/Klassik  Aus der Neuen Welt klingt es herüber, wenn die taiwanesisch-amerikanische Dirigentin Mei-Ann Chen am Pult steht. Mit seiner neunten Symphonie gelang Antonín Dvořák, was man einen großen Wurf nennt: ein Orchesterwerk von höchster Vollendung, vom Publikum seit seiner Uraufführung 1893 heiß geliebt. Das Largo mit dem klagenden Englischhorn-Solo gehört zu den ergreifendsten langsamen Symphoniesätzen des romantischen Repertoires. Auch Samuel Barber war ein Meister der schwelgenden Melodik. Der junge Deutsche Tobias Feldmann gastiert mit dessen zauberhaftem Violinkonzert, das der Tonsprache der Spätromantik verbunden ist, erstmals bei den Tonkünstlern.

 

BESETZUNG

Tobias Feldmann Violine, Mei-Ann Chen Dirigentin, Tonkünstler-Orchester

 

RAHMENPROGRAMM

Einführung×Einführung 30/11

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden