Beethoven/Prokofjew

Festspielhaus Großer Saal

Yutaka Sado

  1. Festspielhaus Großer Saal
    Online-Verkauf beendet

    Online-Verkauf beendet

    Diese Veranstaltung ist leider bereits ausreserviert. Um die von der Bundesregierung verordnete Abstandsregelung bei kulturellen Veranstaltungen zu gewährleisten, ist aktuell pro Vorstellung nur die Hälfte unserer Sitzplätze verfügbar. Bei Interesse können Sie Ihren Kartenwunsch jedoch auf eine Warteliste setzen lassen. Wenden Sie sich hierfür bitte an das Kartenbüro St. Pölten telefonisch unter 02742/908080600 oder per E-Mail an karten@festspielhaus.at.

Kosten

EUR 45, 39, 34, 28, 12

Abonnement

Einführung / Kurzbeschreibung

Eine fulminante Eröffnung der Konzertsaison mit hochkarätiger Besetzung und der vielleicht populärsten Komposition des 20. Jahrhunderts.

PROGRAMM
* Sergej Prokofjew
Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 D-Dur op. 19
* Ludwig van Beethoven
Symphonie Nr. 1 C-Dur op. 21 (29')

 

Musik/Klassik/Vokal  

Klassische Klangbilder zur Saisoneröffnung! Sergej Prokofjew war gerade 16 Jahre jung, als er seine Symphonie classique – erklärtermaßen im Stile Joseph Haydns – vollendete und parallel dazu sein erstes Violinkonzert in D-Dur instrumentierte. Alexander Sitkovetsky, ein Landsmann des Komponisten, übernimmt darin den Solopart. Dem symphonischen Erstling des heurigen Jahresregenten widmen sich die Tonkünstler und ihr Chefdirigent Yutaka Sado anschließend: Auch Ludwig van Beethovens C-Dur-Symphonie weist in ihrer Struktur und Instrumentierung deutlich auf Haydns Vorbild hin.

 

Aufgrund der geltenden Verordnungen zur COVID-19-Prävention sind auch die Konzertprogramme des Tonkünstler-Orchesters Änderungen unterworfen. Die Aufführungen der für diesen Abend ursprünglich vorgesehenen szenischen Kantate Carmina Burana von Carl Orff werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

 

BESETZUNG

Alexander Sitkovetsky Violine, Yutaka Sado Dirigent, Tonkünstler-Orchester

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden