Cie. Philippe Saire

Festspielhaus Bühne

Hocus Pocus

  1. Festspielhaus Bühne

Kosten

EUR 6

Programm

Schulvorstellung
ab 7 Jahren

Einführung / Kurzbeschreibung

Abrakadabra! Eine magische Welt vor einem einzigartigen Bühnenbild – untermalt durch die bezaubernden Klänge von Edvard Griegs "Peer Gynt".

Tanz Abrakadabra! Auf geradezu magische Weise erscheinen im Licht zweier Neonröhren auf der Bühne die Körper von zwei Tänzern, nur um im nächsten Moment wieder von der Dunkelheit verschluckt zu werden. In einem Spiel aus Nähe und Abwesenheit entspinnt sich in Hocus Pocus eine Beziehung zwischen den Figuren. Das einzigartige Bühnenbild eröffnet den Zugang zu einer magischen Welt, musikalisch untermalt von Edvard Griegs Peer Gynt. Konzipiert für Kinder ab 7 Jahren, entfacht dieses zeitgenössische Schweizer Tanztheaterstück deren Fantasien. Die Offenheit des Genres lässt zu, dass die ZuseherInnen aus den faszinierenden Bildern – abhängig von der eigenen Persönlichkeit und Erfahrung – individuelle Geschichten entwickeln können.

Besetzung

  • Philippe Saire mit den Tänzern Philippe Chosson, Mickaël Henrotay-Delaunay, Choreografie
  • Léo Piccirelli, Bühne
  • Julie Chapallaz, Hervé Jabveneau, Ausstattung
  • Stéphane Vecchione, Sounddesign
  • Auszüge aus „Peer Gynt“ von Edvard Grieg, Musik

Mehr in diese Richtung

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden