Don’t play... role

Urban Styles

Kosten

EUR 15 (inkl. einer Karte für "A Simple Space" am 31/10, Mittag- und Abendessen)

Programm

Ort: Festspielhaus St. Pölten

Einführung / Kurzbeschreibung

Bewegung/Tanz/Identität

Bewegung/Tanz/Identität Wer kontrolliert deine Bewegungen? Du? Die Gesellschaft? Im Tanzworkshop mit Silke Grabinger und Gergely Dudas erwarten dich intensive Auseinandersetzungen rund um die Themen Körperbewusstsein, Körpergefühl und die Wahrnehmung von Rollenbildern. Mit Stimmübungen und Bewegungsmaterial aus Urban Styles, B-Girling/B-Boying, Partnering und Co. sensibilisierst du die Wahrnehmung deines Körpers und deiner Identität. Was bedeutet Macht? Welche Rollenbilder beeinflussen unser Leben? Wie lösen wir Störungen oder Reaktionen aus? Und wie finden wir aus Konflikten heraus? Aktiviere deinen Körper, tausche dich in der Gruppe aus und stärke deine Reflexionsfähigkeit!

/Jugendklub – Das Workshop-Festival

 

Workshop-Leitung: Silke Grabinger & Gergely Dudas

© Phil Lindner

Silke Grabinger ist Tänzerin, Choreografin und Künstlerin. In ihren Arbeiten verbindet sie urbanen, zeitgenössischen Tanz mit performativer und bildender Kunst. Ein besonderes Augenmerk legt Silke auf die kritische Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Phänomenen, künstlerischen Mustern und der Funktion des Publikums. 2012 gründete sie parallel zu SILK Cie. ihre zweite Tanzcompagnie SILK Fluegge, mit der sie Tanz- und Performanceproduktionen entwickelt, die sich insbesondere an ein junges Publikum richten. Am Festspielhaus St. Pölten leitete Silke bereits mehrere Workshops und wirkte 2018 als Artist in Residence.

Was Tanz für Silke bedeutet? Luft zum Atmen, Klarheit ihrer Sicht und Essenz ihres Fühlens. Außerdem schlummert in Silke ein Talent, das wohl kein Mensch braucht: Sie kann alles unbemerkt vertauschen!

© Petru Cojocaru

Gergely Dudas, geboren in Ungarn, studierte am Institut für Tanzkunst an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz. Neben seiner Tätigkeit bei diversen Theater- und Musicalproduktionen arbeitet Gergely seit 2012 als Tänzer und Choreograf an individuellen Projekten. Seit 2014 verbindet ihn eine enge Zusammenarbeit mit den Compagnien SILK Cie. und SILK Fluegge.

Gergelys Lebensmotto? Summer-roll with it!

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden