Ein deutsches Requiem

Festspielhaus Großer Saal

Christina Landshamer . Tareq Nazmi . Ivor Bolton

  1. Festspielhaus Großer Saal
    In Kürze verfügbar

    In Kürze verfügbar

    Der Einzelkartenverkauf startet am 15. Juni 2021. Die besten Plätze sichern Sie sich schon jetzt im Abonnement! Für Ihre Abo-Buchung kontaktieren Sie bitte das Kartenbüro St. Pölten unter karten@festspielhaus.at oder telefonisch unter 02742/908080600. Alternativ können Sie das Online-Bestellformular auf der Abonnement-Seite nutzen. INFO COVID-19: Aufgrund der aktuellen Situation erhalten Sie Ihre Karte(n) ab zehn Tagen vor der gebuchten Veranstaltung je nach gewählter Zustellart per Post oder als print@home-Ticket per Mail. Ihre bezahlte Rechnung ist zugleich ihre Buchungsbestätigung.

Kosten

EUR 47, 41, 36, 29, 12

Abonnement

Einführung / Kurzbeschreibung

Dirigent Ivor Bolton kehrt mit Johannes Brahms zu den Tonkünstlern zurück. Mit Christine Landshamer und Tareq Nazmi stehen ihm große Stimmen zur Seite.

PROGRAMM

* Johannes Brahms Ein deutsches Requiem für Soli, Chor und Orchester op. 45

 

Musik/Klassik Wenn Ivor Bolton mit dem Deutschen Requiem von Johannes Brahms ans Pult der Tonkünstler zurückkehrt, fließen nicht nur seine Opernerfahrungen als Musikdirektor des Teatro Real in Madrid in seine Interpretation mit ein, sondern auch sein Wissen als profilierter Vertreter der historischen und historisch informierten Aufführungspraxis. Statt einer Vertonung der lateinischen Totenmesse hat Brahms hier Bibelstellen zusammengestellt und ein Werk geschaffen, das mehr dem Trost der Hinterbliebenen gilt als der Bitte um die arme Seele: Clara Schumann schwärmte von „tiefem Ernst, vereint mit allem Zauber der Poesie“.

 

BESETZUNG

Christina Landshamer Sopran, Tareq Nazmi Bass, Ivor Bolton Dirigent, Konzertchor Niederösterreich, Tonkünstler-Orchester

 

RAHMENPROGRAMM

Einführung×Einführung 07/03

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden