Archiv: Manu Delago & Guests

Festspielhaus Großer Saal

Kosten

EUR 42, 38, 33, 26, 12

Abonnement

Einführung / Kurzbeschreibung

Wie melodische Regentropfen prasseln seine Finger auf die glänzende Oberfläche der Handpan. Manu Delagos virtuoses Spiel auf der Klangparabel aus Stahlblech beeindruckte Künstlerinnen wie Anoushka Shankar und Björk.

Musik/Crossover  Wie melodische Regentropfen prasseln seine Finger auf die glänzende Oberfläche der Handpan. Als einer der herausragenden Spieler dieses jungen Instruments, auch unter dem Namen „Hang“ geläufig, ist Manu Delago mittlerweile weltbekannt. Sein virtuoses Spiel auf der Klangparabel aus Stahlblech beeindruckte Künstlerinnen wie Anoushka Shankar und Björk, die mit dem Innsbrucker zusammenarbeiteten und auf Tour gingen. Delagos eigene Konzerte sind audiovisuelle Meisterwerke zwischen fein konstruierter Klangerzeugung und perkussiven Eruptionen. Mit einem Ensemble um seine Langzeitkollaborateure Alois Eberl und Christoph Pepe Auer weht eine Brise weltlichen Charmes in die spirituellen Hang-Sphären. Dazu lädt Manu Delago ganz besondere Gäste auf die Bühne des Festspielhauses ein: Das Tiroler Trio Mad About Lemon wandelt zwischen Stimmharmonie und Geräuscherzeugung, während der britische Klangphilosoph Douglas Dare Vokalflächen mit rhythmischen Rätseln kollidieren lässt. Die träumerische Folklore der estnischen Sängerin Maarja Nuut hingegen harmoniert wunderbar mit den marimbaähnlichen Klängen von Manu Delagos Handpan. Dadurch entsteht ein variationsreiches Kontrastprogramm aus Zeitgenössischem wie Zeitlosem, elektronischer wie akustischer Musik.

 

BESETZUNG

Manu Delago Percussion und Komposition, Alois EberlChristina Baumfried Posaune, Simon Teurezbacher Tuba, Dominik Fuss Trompete, Christoph Pepe Auer Holzblasinstrumente, Clemens Rofner Bass


GÄSTE

Mad About Lemon (Heidi Erler, Mimi Schmid, Anna Widauer), Douglas Dare, Maarja Nuut

 

 

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden