Mendelssohn Bartholdy/Mozart/Schubert

Festspielhaus Großer Saal

Kirill Maximov . Nikita Gerkusov . Emmanuel Tjeknavorian

  1. Festspielhaus Großer Saal
    Online-Verkauf beendet

    Online-Verkauf beendet

    Diese Veranstaltung ist leider bereits ausreserviert. Um die von der Bundesregierung verordnete Abstandsregelung bei kulturellen Veranstaltungen zu gewährleisten, ist aktuell pro Vorstellung nur die Hälfte unserer Sitzplätze verfügbar. Bei Interesse können Sie Ihren Kartenwunsch jedoch auf eine Warteliste setzen lassen. Wenden Sie sich hierfür bitte an das Kartenbüro St. Pölten telefonisch unter 02742/908080600 oder per E-Mail an karten@festspielhaus.at.

Kosten

EUR 45, 39, 34, 28, 12

Abonnement

Einführung / Kurzbeschreibung

Die Orchestersolisten der Tonkünstler bieten ein musikalisches Verwöhnprogramm rund um Mozarts Sinfonia concertante und Schuberts Tragische.

PROGRAMM

* Felix Mendelssohn Bartholdy "Die Hebriden" Ouvertüre op. 26
* Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonia concertante für Violine, Viola und Orchester Es-Dur KV 364
* Franz Schubert Symphonie Nr. 4 c-Moll D 417 "Tragische"

 

Musik/Klassik Vorhang auf für die Orchestersolisten der Tonkünstler! Konzertmeister Kirill Maximov und Solobratschist Nikita Gerkusov sind die Protagonisten dieses Verwöhnprogramms rund um die Sinfonia concertante in Es-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart – ein Doppelkonzert, das vom Publikum geliebt und von den Ausführenden mit größtem Respekt behandelt wird. Klassik unter Freunden: Der junge Wiener Emmanuel Tjeknavorian, beiden Streichern seit der gemeinsamen Studienzeit vertraut, macht sich vermehrt auch als Dirigent einen Namen und wählt für den zweiten Konzertteil Franz Schuberts vierte Symphonie, seine Tragische.

 

BESETZUNG

Kirill Maximov Violine, Nikita Gerkusov Viola, Emmanuel Tjeknavorian Dirigent, Tonkünstler-Orchester

 

RAHMENPROGRAMM

Einführung×Einführung 14/12

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden