Oona Doherty

Festspielhaus Großer Saal

Navy Blue

  1. Festspielhaus Großer Saal
    In Kürze verfügbar

    In Kürze verfügbar

    Der Einzelkartenverkauf startet am 01. Juni 2022. Die besten Plätze sichern Sie sich schon jetzt im Abonnement! Für Ihre Abo-Buchung kontaktieren Sie bitte das Kartenbüro St. Pölten unter karten@festspielhaus.at oder telefonisch unter 02742/908080600. Alternativ können Sie das Online-Bestellformular auf der Abonnement-Seite nutzen.

Kosten

EUR 47, 41, 36, 29, 12

Abonnement

Einführung / Kurzbeschreibung

„Ihre Performances gehen auf direktem Weg ans Eingemachte“, schreibt Michael Seaver über die Arbeiten von Oona Doherty im Magazin tanz. Die junge Choreografin aus Belfast machte mit Hard to be Soft – A Belfast Prayer und Hope Hunt, für die sie 2021 den Silbernen Löwen bei der Tanzbiennale in Venedig gewann, international auf sich aufmerksam. Ihre sozialkritischen Stücke rücken gesellschaftliche Ungleichheit, soziale Klassen und Geschlechterrollen in den Fokus. Dabei greift Doherty auf eine Bewegungssprache zurück, die sich aus Tanz und Theater speist und zweierlei vermag: zugleich rau und poetisch zu sein.

ÖSTERREICH-PREMIERE

 

Tanz  „Ihre Performances gehen auf direktem Weg ans Eingemachte“, schreibt Michael Seaver über die Arbeiten von Oona Doherty im Magazin tanz. Die junge Choreografin aus Belfast machte mit Hard to be Soft – A Belfast Prayer und Hope Hunt, für die sie 2021 den Silbernen Löwen bei der Tanzbiennale in Venedig gewann, international auf sich aufmerksam. Ihre sozialkritischen Stücke rücken gesellschaftliche Ungleichheit, soziale Klassen und Geschlechterrollen in den Fokus. Dabei greift Doherty auf eine Bewegungssprache zurück, die sich aus Tanz und Theater speist und zweierlei vermag: zugleich rau und poetisch zu sein. Ihre inhaltliche Auseinandersetzung setzt die aufstrebende Nachwuchskünstlerin, die unter anderen Wayne McGregor unter seine Fittiche nahm, in ihrer neuen Kreation Navy Blue fort. Darin spielt sie verschiedenste Assoziationen mit dem namengebenden Marineblau durch – von der Farbe über Schmerz und Einsamkeit über den Blaumann als Symbol der Arbeiterklasse bis hin zu Reflexionen über strukturelle Ausbeutung von Arbeitskräften und Natur. Mit zwölf Tänzer:innen inszeniert Oona Doherty ein intensives Tanzstück, das den Diskurs über brennende Themen unserer Gesellschaft in Gang setzt.

 

BESETZUNG

Oona Doherty Choreografie und künstlerische Leitung, Jamie XX Musik, Nadir Bouasria Bühne und Projektionen, John Gunning Lichtdesign, 12 Tänzer:innen Tanz

 

RAHMENPROGRAMM

Einführung×Einführung 11/11

Shuttle-Bus

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden