Puccini/Mendelssohn Bartholdy/Nielsen

Festspielhaus Großer Saal

Benny Tseng . Vincenzo Milletarì

  1. Festspielhaus Großer Saal
    In Kürze verfügbar

    In Kürze verfügbar

    Der Einzelkartenverkauf startet am 01. Juni 2022. Die besten Plätze sichern Sie sich schon jetzt im Abonnement! Für Ihre Abo-Buchung kontaktieren Sie bitte das Kartenbüro St. Pölten unter karten@festspielhaus.at oder telefonisch unter 02742/908080600. Alternativ können Sie das Online-Bestellformular auf der Abonnement-Seite nutzen.

Kosten

EUR 47, 41, 36, 29, 12

Abonnement

Einführung / Kurzbeschreibung

Das Violinkonzert von Felix Mendelssohn Bartholdy bietet die ideale Gelegenheit für den jungen Geiger Benny Tseng, sein Publikum mit sprühender Virtuosität zu verzaubern. Anschließend zeichnet Vincenzo Milletarì mit den Tonkünstlern Carl Nielsens Die vier Temperamente nach.

PROGRAMM

* Giacomo Puccini: Preludio sinfonico
* Felix Mendelssohn Bartholdy: Konzert für Violine und Orchester e-Moll op. 64
* Carl Nielsen: Symphonie Nr. 2 op. 16 Die vier Temperamente

 

Musik/Klassik Endlich wieder einmal das Violinkonzert von Felix Mendelssohn Bartholdy! Eine großartige Gelegenheit für den jungen taiwanesischen Geiger Yu-Chien „Benny“ Tseng, Preisträger des Tschaikowski-Wettbewerbs, sein Publikum mit sprühender Virtuosität und reizvollen Kantilenen zu verzaubern. Gemeinsam mit Vincenzo Milletarì, der am Pult der Tonkünstler debütiert, zeichnen die Musiker:innen dann Carl Nielsens Die vier Temperamente nach: Die bildhaften Charakterstudien über den Choleriker, den Phlegmatiker, den Melancholiker und den Sanguiniker entdeckte der Komponist in einer dänischen Dorfschenke – und darin die Idee für seine zweite Symphonie.

 

BESETZUNG

Benny Tseng Violine, Vincenzo Milletarì Dirigent, Tonkünstler-Orchester

 

RAHMENPROGRAMM

Einführung×Einführung 27/03

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden