Raphaela Gromes & Julian Riem

Festspielhaus Kleiner Saal

Offenbach/Strauss/Brahms

Details und Tickets

Kosten

EUR 29 (freie Platzwahl)

Abonnement

Einführung / Kurzbeschreibung

Neben der Urfassung von Richard Strauss’ Cellosonate verwandelt das sympathische Münchner Duo weitere klassische Werke in klanglichen Hochgenuss.

PROGRAMM

* Jacques Offenbach Danse Bohémienne op. 28 Rêverie au bord de la mer Les Larmes de Jacqueline
* Richard Strauss Sonate in F-Dur op. 6, Urfassung 1881
* Johannes Brahms Sonate für Violoncello und Klavier Nr. 2 in F-Dur op. 99

 

Musik/Klassik  Es war eine musikalische Sensation, als Raphaela Gromes und Julian Riem erstmals die Urfassung von Richard Strauss’ Cellosonate in F-Dur erklingen ließen. Das lange verschollen geglaubte Werk aus dem Jahr 1881 fand seinen Weg nicht nur auf die neueste CD der Cellistin und des Pianisten, sondern auch in ihr erlesenes Programm für St. Pölten. Das sympathische Münchner Duo stellt Richard Strauss darin Johannes Brahms an die Seite und überrascht mit Jacques Offenbach, dessen Dasein als Cellovirtuose nur zu oft hinter seinem Ruf als Operettenmeister verschwindet. Auf der Bühne verwandeln die junge Künstlerin und ihr Partner diese großartigen Werke in einen klanglichen Hochgenuss und spielen sich mit ihrer mitreißenden Freude am Musizieren in die Herzen des Publikums. 

 

Raphaela Gromes Violoncello, Julian Riem Klavier

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden