Klassik im Herbst

Mahler, Bernstein, Schubert u.v.m.

Ein stimmiges Klassikprogramm, das große Orchesterwerke und seltene Klassik-Juwele vereint: Neben fünf Konzerten mit dem Tonkünstler-Orchester, führen zwei Kammermusikabende, ein stimmungsvolles Oratorium sowie ein herausragender Liederabend alle Nuancen klassischer Musik zu Ohren.

Mahlers groß angelegte Siebte


Einer der gefragtesten Dirigenten der jungen Generation, Robert Trevino, dirigiert diese von Kontrasten geprägte Symphonie. Aus albtraumhaftem Zwielicht, dunklen Naturszenerien und Gespenstertänzen kommend mündet das Werk in ein ausgelassen-fröhliches Volksfest-Finale in C-Dur-Sonnenschein.
Werkbeschreibung

Details & Karten

Matthias Goerne: Winterreise

Das ziellose Schweifen durch eine Winterlandschaft wird zur Reise in die tiefsten Tiefen der Seele, wo Entfremdung, Melancholie und Einsamkeit hausen. Als „Zyklus schauerlicher Lieder“ hatte Schubert die „Winterreise“ seinen Freunden vorgestellt – die fanden, der Komponist sei hier etwas zu weit gegangen: Die Intensität des Ausdrucks überschritt die Grenzen dessen, was damals gerade noch schicklich war. Heute gilt der Liederzyklus nach Wilhelm Müller als eines der großen Meisterwerke Schuberts und als Gipfel romantischer Liedkunst.
Matthias Goerne wird nicht nur als herausragender Schubert-Interpret gepriesen, der die Hörenden berührt, ohne auf äußerlichen Effekt zu zielen, er ist auch frisch gebackener Echo Klassik 2017 - Preisträger in der Kategorie "Sänger des Jahres". Seine Interpretation der „Winterreise“ erhielt hymnische Kritiken – ein Liederabend der Sonderklasse!

Details & Karten

Bernstein & Friends


Ein ganz und gar "amerikanisches" Programm dirigiert von Yutaka Sado: Coplands traumhaftes Klarinettenkonzert mit der brillanten Sharon Kam bildet das Herzstück dieses Abends, mit Auszügen aus Gershwins Opernmeilenstein "Porgy and Bess" und seinem heiteren Ausflug in die Seine-Metropole als "American in Paris". Das Finale aber bilden die Symphonischen Tänze aus jenem singulären Werk, mit dem sich Bernstein zugleich in die Geschichte des Broadway, des Films und der modernen Oper eingeschrieben hat: der "West Side Story".
Mehr zu Leonard Bernstein und den Symphonischen Tänzen aus dem Musical "West Side Story"

Details & Karten

Ein Abend mit Kammermusik und Literatur

Der Roman „Die Leiden des jungen Werther“ von Johann Wolfgang von Goethe zählt zu den berühmtesten und erfolgreichsten Romanen der Literaturgeschichte. Sein Thema, die ungeteilte Liebe mit tragischem Ausgang, bleibt in der Kunst ein ewig brennendes. Jene ungeteilte Liebe musste Beethoven selbst erfahren und diesen Gefühlen verlieh er in seiner Musik genialen Ausdruck. Besonders zu spüren ist dies in seiner Kammermusik. Ausschnitte aus dem Roman werden mit Sätzen aus den Streichquartetten von Beethoven kombiniert, virtuos interpretiert durch das Friedrich Lux Streichquartett Wien, und als lyrische Höhepunkte werden Lieder von Schumann von Bariton Florian Resitarits vorgetragen.

Details & Karten

Als Dvořák seine Grenzen überschritt

Antonín Dvořák war eigentlich kein Freund davon dem Cello eine Solistenrolle zuzuweisen. Es verfüge zwar über eine klangschöne Mittellage, aber das hohe Register sei näselnd und das tiefe murmelnd. Aber er sollte sich selbst Lügen strafen und komponierte das wehmütig-schwelgerische Cellokonzert in h-Moll - im Festspielhaus mit der famosen jungen Harriet Krijgh als Solistin zu hören. 
Mehr zu Antonín Dvořák und das Konzert für Violoncello und Orchester h-Moll

Details & Karten

Klassiktermine im Herbst

Matthias Goerne . Alexander Schmalcz

Winterreise

Vokal Literatur Musik Festspielhaus Großer Saal

Sharon Kam . Yutaka Sado . Tonkünstler

Bernstein & Friends

Tonkünstler Orchester Orchestermusik Festspielhaus Großer Saal

Friedrich Lux Streichquartett Wien

Die Leiden des jungen Werthers

Kammermusik Festspielhaus Kleiner Saal

Harriet Krijgh . Michael Schønwandt . Tonkünstler

Dvořák/Nielsen

Tonkünstler Orchester Vokal Orchestermusik Festspielhaus Großer Saal

Barucco . Chor Ad Libitum . Heinz Ferlesch

Weihnachtsoratorium

Vokal Orchestermusik Festspielhaus Großer Saal

Andrés Orozco-Estrada . Tonkünstler

Mahler 8

Tonkünstler Orchester Orchestermusik Festspielhaus Großer Saal

Es wurden keine passenden Termine gefunden.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden