Für Pädagoginnen und Pädagogen: Weitwinkel

Weitwinkel - Fortbildungsreihe für Pädagoginnen und Pädagogen

Über den Tellerrand blicken, den Blick öffnen und neue Perspektiven einnehmen ist wichtig. Deshalb bieten das Festspielhaus St. Pölten, das Landestheater Niederösterreich und die Bühne im Hof seit der Spielzeit 17/18 die gemeinsame Fortbildungsreihe Weitwinkel (ehemals Aufwind) an. Dabei kann man in praktischen Workshops Theater– und Tanzluft schnuppern, sich inspirieren lassen und Neues ausprobieren. Außerdem gibt es gebündelte Informationen zu den Vermittlungsangeboten der drei Kultureinrichtungen und die Einladung zum gemeinsamen Theaterbesuch.

In Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich.


Termine 2019/2020

Bühne im Hof
22. November 2019

15.30 bis 18.00 Uhr Bewegungsspiele auf engem Raum
18.30 bis 19.00 Uhr Programmvorstellung
19.30 Uhr gemeinsamer Vorstellungsbesuch „Wiener Tschuschenkapelle“

Kurzbeschreibung des Workshops:
Immer mehr Kinder sollen wir betreuen und die Klassen und Räume, die dafür zur Verfügung stehen, sind viel zu klein. Doch das Bewegungsbedürfnis der Kinder soll befriedigt werden.
An diesem Nachmittag suchen wir nach Möglichkeiten uns auf engem Raum in spielerischer Art und Weise zu bewegen. Dazu dienen Kreisspiele, Variationen von New Games und die Erfahrungen und Spielvorschläge der TeilnehmerInnen.

Workshopleiter – Stefan Grassl aka Benny Barfuß:
Als Soziologe, Medienpädagoge, Schauspieler und Glückstrainer hält Dr. Stefan Grassl Workshops und Seminare zu vielen Themen, z. B.: G´schichten erzählen, Humor, Körpersprache, Rhetorik, Teambuilding, Darstellendes Spiel, Zirkus, Straßentheater und noch viel mehr. Er spielt gerne, reist gerne und macht gerne Theater, unter anderem mit Theater Irrwisch.

 

Landestheater Niederösterreich
29. Februar 2020

14.30 bis 17.30 Uhr Workshop „Impro-Intensiv“ mit Helmut Schuster (Improvisateur, Schauspieler)
17.30 bis 18.00 Uhr Pause
18.00 bis 19.00 Uhr Programmvorstellung
19.30 Uhr Vorstellungsbesuch „Figaros Hochzeit. (Aber nicht die Oper.)“

Kurzbeschreibung des Workshops:
„Impro-Intensiv“– Eine Einführung in die Grundlagen des improvisatorischen, szenischen Zusammenspiels
In diesem dreistündigen Workshop nähern sich die TeilnehmerInnen höchstverspielt 4 Säulen des improvisatorischen Zusammenspiels an: Wahrnehmung, Assoziation, Kontakt, Entscheidung Was nehme ich wahr, hier und jetzt? Und wie? Wie assoziiere ich? Und worauf? Bin ich in Kontakt? Mit mir selbst, den PartnerInnen, dem Publikum....? Und, last but not least: Treffe ich im Moment, aus dem Moment heraus, für die Geschichte Entscheidungen, die idealerweise genährt sind von Wahrnehmung, Assoziation und Kontakt? In diesen drei Stunden wird miteinander gespielt, was das Zeug hält. Spielfreude und gegenseitiges Vertrauen sind gemeinsam der Boden, auf dem diese 4 Säulen ruhen.
Ziel: Die TeilnehmerInnen lernen Grundlagen des Improvisationstheaters kennen und erfahren, wie deren Anwendung sowohl auf der Bühne, als auch im Lehrberuf und im Privatleben (Beziehung, Erziehung)  von großem Nutzen sein kann.  Impro findet nicht nur auf der Bühne statt.

Workshopleiter – Helmut Schuster (Schauspieler, Improvisateur, Clini-Clown, Feldenkrais-Practitioner):
Schauspieler seit 35 Jahren, Improvisateur seit 23 Jahren. Improlehrtätigkeit seit mehr als 19 Jahren, u. a. für Atinoe, Ifant/Wien (Theaterpädagogik), Bakip/Bafep, Offene Burg, Theater an der Gumpendorfer Straße (Impro-Jahreskurse und Intensiv-Wochenenden). Improfestivals (Köln, München) uvm. Gründer und mit Barbara Willensdorfer künstlerischer Leiter des improvista social club. „Verein zur Vernetzung von Improvisations~Kunst mit sozialem Engagement.

 

Festspielhaus St. Pölten | Tonkünstler
21. März 2020

14.30 bis 17.30 Uhr Stomp Workshop mit den Tonkünstlern Margit Schoberleitner (Schlagwerk) und Gunter Benedikt (Pauke)
18.00 bis 19.00 Uhr Programmvorstellung
19.30 Uhr gemeinsamer Vorstellungsbesuch Ballett am Rhein „Schwanensee“

Kurzbeschreibung des Workshops:
Frei nach der legendären Percussion-Formation «STOMP» hauen die Schlagwerkerinnen und Schlagwerker des Tonkünstler-Orchesters nicht nur auf die Pauke, sondern auf alles, was Klang erzeugt: Besen, Mistkübel, Rohre, Töpfe – Gegenstände also, die einen coolen Eigenklang besitzen und die jeder zu Hause hat. Wenn dann ein gemeinsames Percussion-Stück komponiert und einstudiert wird, sind der Fantasie keine Grenzen mehr gesetzt.

 

Festspielhaus St. Pölten
09. Mai 2020

14.30 bis 17.30 Uhr Tanzworkshop “Khatak” mit Kaveri Sageder
18.00 bis 19.00 Uhr Programmvorstellung
19.30 Uhr Uhr gemeinsamer Vorstellungsbesuch Akram Khan Company „Outwitting the Devil“

Kurzbeschreibung des Workshops:
Khatak gehört zu den bekanntesten klassischen indischen Tänzen und entwickelte sich bereits im 13. Jahrhundert. Als wichtigstes Element des Tanzes gilt die Beinarbeit, wodurch Klänge und Rhythmen erzeugt werden. Geradlinige Schritte, gleitende Bewegungen, rasche Pirouetten, wechselndes Tempo und rhythmische Muster machen die Schönheit und Virtuosität dieses Tanzes aus. Kathak ist einer der wichtigsten klassischen Tänze, auf den sich moderne Bollywood-Choreografien beziehen auch für Akram Khan ist er ein wichtiges Element in seiner Arbeit. Bei unserem Workshop werden Grundschritte und –bewegungen aus dem Tanz erarbeitet und Einblicke in Rhythmik und Philosophie des Tanzes geboten. Kurze Bewegungsabfolgen werden getanzt, und eine kurze Kathak-Choreografie aus einem Bollywood-Film erarbeitet.

Workshopleiterin – Kaveri Sageder
Tänzerin, Lehrerin und Choreografin aus Pune/Indien hatte ihre Ausbildung bei der renommierten Kathak Tänzerin und Lehrerin/Guru Shama Bhate und an der Lalit Kala Kendra Universität Pune. Neben ihrer Tätigkeit als Tänzerin (bei diversen Festivals in Indien, Nordamerika, Afrika und Asien) leitet sie ein eigenes Tanzstudio in Pune, gibt internationale Workshops und unterrichtet regelmäßig in Wien, ihrer zweiten Heimatstadt.

 

Fragen & Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt über die Website der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich:

Zur Anmeldung

 

Weitere Infos oder Hilfe bei der Anmeldung bekommt ihr natürlich auch bei unserem Team Kulturvermittlung & Outreach: Peter, Marlies, Camilla und Gabrielle
T: +43 2742/90 80 800

Julia Perschon
Landestheater Niederösterreich

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden