Archiv: Lizz Wright

Festspielhaus Großer Saal

Grace

Kosten

EUR 42, 38, 33, 26, 12

Abonnement

Einführung / Kurzbeschreibung

Die Sängerin aus Georgia mit der unverwechselbaren sanften Stimme taucht zwischen Folk, Blues und Americana tief in die musikalischen Wurzeln der amerikanischen Südstaaten ein.

Musik/Folk  Als Pastorentochter wuchs Lizz Wright im Wechselspiel von entfesselten Gospel-Chören und frommem Gemeindeleben auf. Später zog es sie in die eher weltlichen Gebiete von Jazz und Blues – wo sie sich nicht minder anbetungswürdig verwirklichte. Schon mit ihrem Debut „Salt“ kredenzte sie eine Mischung aus schmeichelndem Jazz und schwärmerischem Soul. Auf ihrem neuen Album „Grace“ taucht sie tief ein in die musikalischen Wurzeln der Südstaaten, die zwischen Folk, Blues oder Americana angelegt sind. Ihre reichhaltige Altstimme transportiert dabei so viel Seele, dass sie mühelos zwischen melancholischen Tagebucheinträgen in Moll und beschwingten Reminiszenzen an ihre Frühzeit im Gospel-Chor alterniert. „Meine Gedanken sind glasklar, wenn sie als Geschenk an jemanden gegeben werden.“ Und jedes ihrer Konzerte ist eine Bescherung.

Besetzung

  • Lizz Wright , Gesang
  • Martin Kolarides , Gitarre
  • Bobby Sparks , Keybord
  • Nicholas D'Amato , Bass
  • Brannen Temple , Schlagzeug

Mehr in diese Richtung

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden