ABGESAGT | D'Est en Ouest, de Melbourne à Vancouver

Festspielhaus Großer Saal

Josette Baïz . Groupe Grenade

  1. Festspielhaus Großer Saal
    Abgesagt

Kosten

EUR 42, 38, 33, 26, 12

Abonnement

Einführung / Kurzbeschreibung

ab 6 Jahren
Junge TänzerInnen zeigen Arbeiten von sechs ikonischen ChoreografInnen unserer Zeit.

ÖSTERREICH-PREMIERE

 

Tanz  Von Melbourne über Aix-en-Provence bis Vancouver erstreckt sich diese außergewöhnliche Arbeit einer nicht minder bemerkenswerten Compagnie: Mit ihrer jugendlichen Frische und hybriden Technik, die zwischen zeitgenössischem Tanz, Jazz und Hip-Hop changiert, nimmt Groupe Grenade einen einzigartigen Platz in der Welt des Tanzes ein. Josette Baïz, Gründerin und Künstlerische Leiterin der französischen Truppe, bringt rund 30 TänzerInnen im Alter von 7 bis 18 Jahren mit sechs ikonischen ChoreografInnen unserer Zeit zusammen. Originell, modern und rhythmisch gestaltet sich das Programm, das einen künstlerischen Bogen von Ost nach West spannt: Präsentiert werden Ausschnitte aus Arbeiten von Crystal Pite (Kanada), Wim Vandekeybus (Belgien), Lucy Guerin (Australien) und Barak Marshall (Israel) sowie des anglo-bengalischen Choreografen Akram Khan und der südkoreanischen Tanzkoryphäe Eun-Me Ahn. D’Est en Ouest, de Melbourne à Vancouver ist eine choreografische Weltreise und eine Liebeserklärung an die Vielfalt des Tanzes.  

ab 6 Jahren

 

Choreografie: Eun-Me Ahn Louder, can you hear me, Akram Khan Kaash, Barak Marshall Monger, Wim Vandekeybus Speak low if you speak love…, Crystal Pite Grace Engine, Lucy Guerin Attractor, Josette Baïz Künstlerische Leitung, Groupe Grenade Tanz

 

RAHMENPROGRAMM

Shuttle-Bus×Shuttle-Bus 05/12

Offener Workshop×Offener Workshop Josette Baïz

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden