Performance
Sa 28/09/2024 19.30 Uhr

Philippe Quesne . Vivarium Studio

Der Garten der Lüste
Großer Saal
Karten kaufen
49 | 45 | 40 | 28 | 12
© Martin Argyroglo

Beschreibung

Philippe Quesne und seiner Compagnie geht es immer ums Ganze. In seinen bildstarken, atmosphärischen Theaterwelten stellt der französische Regisseur, Szenograf und Dramatiker stets die drängenden Fragen unserer Zeit in den Mittelpunkt. Für sein neues Stück, eine Retrospektive seiner über 20-jährigen Zusammenarbeit mit dem Vivarium Studio, versammelt er die wichtigsten Protagonist:innen und Motive seiner bisherigen Arbeiten. Der Titel seines Jubiläumsstücks verweist dabei auf das 500 Jahre alte, am Übergang von Mittelalter zur Renaissance entstandene Gemälde Der Garten der Lüste von Hieronymus Bosch. Im Dialog mit diesem Schlüsselwerk der Kunstgeschichte befragt Quesne den Kern des menschlichen Selbstverständnisses, utopische Visionen des Menschen sowie sein gebrochenes Verhältnis zu Dystopien der Gegenwart. In einem großen theatralen Panorama zeichnet der vielseitige Künstler die Entwicklung der Menschheitsgeschichte nach, ihre Höhenflüge und Abstürze, ihre Träume, den Motor menschlichen Strebens, ihren Willen zur Macht und ihr Scheitern. Dabei forscht er auf hochpoetische, spielerische Weise nach den Regeln der Gemeinschaftsbildung und dem Umgang mit der Umwelt. So gelingt Philippe Quesne mit seinem Vivarium Studio einmal mehr ein humorvolles, luzides Fest der Imaginationskraft – als Antwort auf die Ängste unserer Zeit.

Vorstellung in französischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln.

WEITERE VORSTELLUNG

fr 27/09

BESETZUNG

Philippe Quesne Konzeption, Inszenierung und Szenografie, Karine Marques Ferreira Kostüme und Skulpturen, Éric Vautrin Dramaturgie,  Élodie Dauguet Mitarbeit Szenografie, Janyves Coïc, Charlotte Constant Sound, Jean-Baptiste Boutte Licht, Vivarium Studio, Théâtre Vidy-Lausanne Produktion, Jean-Charles Dumay, Léo Gobin, Sébastien Jacobs, Elina Löwensohn, Nuno Lucas, Isabelle Prim, Thierry Raynaud Mitwirkende

Rahmenprogramm

Sa 28/09/2024 17.00 Uhr

Shuttle-Bus

Sa 28/09/2024 18.30 Uhr

Einführung

Sie möchten mehr erfahren? Die Künstlerische Leiterin des Festspielhaus St. Pölten, Bettina Masuch, gibt Ihnen im Kleinen Saal vor der Vorstellung spannende Einblicke in die Veranstaltung.
  • © Martin Argyroglo
  • © Martin Argyroglo
  • © Martin Argyroglo
  • © Martin Argyroglo

Das könnte Ihnen auch gefallen

Freier Eintritt

Ein Tänzer streckt seine Hand nach oben, eine Tänzerin verbeugt sich
Tanz, Ballett & Circus Wahlabo Tanz
Großer Saal
Karten kaufen
49 | 45 | 40 | 28 | 12
Wahlabo Performance
Großer Saal
Karten kaufen
49 | 45 | 40 | 28 | 12
Der Außerirdische Alf mit Frau und Kind, die aussehen wie er, sitzen bei einer Bushaltestelle.
Tanz, Ballett & Circus
Fr 04/10/2024 19.30 Uhr

Joana Tischkau

Yo Bro
Bühne
Der Außerirdische Alf mit Frau und Kind, die aussehen wie er, sitzen bei einer Bushaltestelle.
Tanz, Ballett & Circus
Sa 05/10/2024 19.30 Uhr

Joana Tischkau

Yo Bro
Bühne

Sponsoren und Partner