Tanz Ballett Klassik
Sa 16/03/2024 19.30 Uhr

Ballett am Rhein . Tonkünstler-Orchester

Drei Meister – Drei Werke

Dauer: ca. 2h (inkl. Pause)
Programmheft

Großer Saal

Vergangene Veranstaltung

© Roman Novitzky

Beschreibung

Feurig, voller Esprit und Tiefgang: Gemeinsam mit den Tonkünstlern präsentiert das Ballett am Rhein Meilensteine des Tanzes aus dem 20. Jahrhundert zu vollem Orchesterklang.
Mit Rubies ist der kraftvolle Mittelteil aus George Balanchines Arbeit Jewels zu erleben: Energisch, vital und athletisch interpretiert der Begründer des neoklassizistischen Balletts darin Strawinskis tänzerisches Capriccio. Ein Feuerwerk aus komplexen Sprüngen und Spitzentanz, kombiniert mit dem Esprit des Broadway-Jazz-Dance.
Bei Hans van Manen dreht sich alles um die Flüchtigkeit. Der niederländische Balletterneuerer stellt in Visions Fugitives zur gleichnamigen Werksammlung von Sergej Prokofjew den klassischen Tanz in seiner reinsten Form in den Mittelpunkt. Ein inspirierendes Stück, das die Zuschauer:innen die Welt um sich herum vergessen lässt.
William Forsythe komplementiert den meisterhaften Abend mit Enemy in the Figure. In seiner abwechselnd frenetischen wie ruhigen Choreografie stellt der Tanzrevolutionär das Individuum in den Mittelpunkt. Ein getanztes Gedicht über Hell und Dunkel, das in seiner Dringlichkeit und radikalen Ästhetik nichts an Modernität eingebüßt hat.

PROGRAMM

RUBIES
CHOREOGRAFIE George Balanchine 
MUSIK * Igor Strawinski: Capriccio für Klavier und Orchester (1928−29, rev. 1949)
Pepe Leal Bühne, Karinska Kostüme, Nanette Glushak Einstudierung
Uraufführung Choreografie: 13. April 1967, New York
Aufführungsrechte Musik: Boosey & Hawkes · Bote & Bock GmbH, Berlin

VISIONS FUGITIVES
CHOREOGRAFIE Hans van Manen 
MUSIK * Sergej Prokofjew: Visions fugitives op. 22 (1915−1917; Bearbeitung für Streichorchester: Rudolf Barshai)
Keso Dekke Bühne und Kostüme, Joop Caboort Licht, Nancy Euverink Einstudierung
Uraufführung Choreografie: 23. April 1990, Amsterdam
Aufführungsrechte Musik: Boosey & Hawkes Bote & Bock GmbH, Berlin für Hawkes & Son London Ltd.

ENEMY IN THE FIGURE
CHOREOGRAFIE, BÜHNE, LICHT & KOSTÜME William Forsythe 
MUSIK * Thom Willems (Zuspielung)
Ana Catalina Román, Thomas McManus Einstudierung
Uraufführung Choreografie: 12. April 1989, Frankfurt/M. Aufführungsrechte Musik: Boosey & Hawkes Bote · Bock GmbH, Berlin.

 

BESETZUNG

Ballett am Rhein Düsseldorf Duisburg Tanz, Alina Bercu Klavier, Christoph Stöcker Musikalische Leitung, Tonkünstler-Orchester

Rahmenprogramm

Sa 16/03/2024 17.00 Uhr

Shuttle-Bus

Vergangene Veranstaltung

Sa 16/03/2024 18.30 Uhr

Einführung

im Kleinen Saal. Einführungsgespräch mit Bettina Masuch und Juliane Schunke.
Sa 16/03/2024 21.30 Uhr

Talk & Tapas

Im Kleinen Saal. Gespräch mit Gaumenfreuden im Anschluss an die Vorstellung. Gratis, limtiierte Plätze, um Anmeldung wird gebeten: kulturvermittlung@festspielhaus.at

Das könnte Ihnen auch gefallen

Tanz, Ballett & Circus Wahlabo Tanz Musik
Großer Saal
Karten kaufen
65 | 60 | 54 | 30 | 14
Tanz, Ballett & Circus Tanz Live-Musik
Großer Saal
Karten kaufen
52 | 47 | 40 | 30 | 12
Tanz, Ballett & Circus Tanz Live-Musik
Großer Saal
Karten kaufen
52 | 47 | 40 | 30 | 12
Tanz, Ballett & Circus Tanz Klassik
Großer Saal
Karten kaufen
65 | 60 | 54 | 30 | 14
Tanz, Ballett & Circus Wahlabo Familie Circus
Fr 13/06/2025 19.30 Uhr

Circus Baobab

Yongoyély
Großer Saal
Karten kaufen
47 | 42 | 38 | 29 | 12
Tanz, Ballett & Circus Familie Circus
Sa 14/06/2025 19.30 Uhr

Circus Baobab

Yongoyély
Großer Saal
Karten kaufen
47 | 42 | 38 | 29 | 12